Das Projekt

Projektname

7eu – Detailed Methodological Approach to Understanding Vocational Education and Training Systems

Zentrale Forschungsfragen

Wie sind die nationalen Bildungssysteme strukturiert? Welche best-practice Modelle lassen sich identifizieren? Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen?
Wie werden die Vorzüge und Nachteile der verschiedenen Wege durch die Berufsbildungssysteme wahrgenommen?

Teilnehmende Länder

Deutschland, Griechenland, Großbritannien, Lettland, Litauen, Österreich und Slowenien

Förderung

Life Long Learning –
Projekt im Querschnittsprogramm
(Europäische Kommission)

Dauer

Januar 2010 – Dezember 2012

Forschungsvorhaben und -ergebnisse

Theoretischer Rahmen: Entwicklung von Erhebungsinstrumenten und eines Forschungsrahmens für die Berufsbildungssysteme in den sieben europäischen Ländern.
Erstellung einer internationalen Datenbasis von ca. 15.000 Berufsschülern durch eine groß angelegte Befragung von Schülern und Schülerinnen in beruflicher Ausbildung.

Analyse der Berufsbildungssysteme in den teilnehmenden Ländern,
Experteninterviews, Focus Gruppen und Workshops

Abschlussbericht

Projektfragestellungen

Welchen Einfluss hat der soziodemographische Hintergrund der Schüler und Schülerinnen  auf das Berufswahlverhalten. Gibt es den “klassischen” Berufsschüler oder die “klassische” Berufsschülerin?

Wie wird berufliche Bildung in den Ländern definiert, wahrgenommen und bewertet?

Worin liegen Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Lern- und Lehrverhalten und in der Praxisorientierung zwischen den Ländern und innerhalb der einzelnen Systeme? Wie lassen sich Berufspraxis und Lernen in der Schule am besten vereinbaren und gibt es besondere Aspekte, die bei der genannten Dualität berücksichtigt werden müssen?
Was sind die Besonderheiten der Berufsausbildungsprogramme?

Welche Gründe sind für eine Beteiligung im beruflichen Bildungssystem ausschlaggebend und was veranlasst Schüler und Schülerinnen in höhere Bildung zu investieren?

Welche Berufswünsche und Karriereziele haben Berufsschüler und -schülerinnen und inwieweit werden diese vom individuellen Bildungsniveau, der Schule und vom Elternhaus beeinflusst?

Unterscheiden sich Berufsschüler und -schülerinnen auf internationaler Ebene in Ihren erworbenen beruflichen Fähigkeiten und wodurch lassen sich diese Unterschiede erklären?

Wie bewerten Berufsschüler und Berufsschülerinnen den Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien? Wie schätzen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten darin ein?

Was beeinflusst die Bildungs- und Berufszufriedenheit von Schülern und Schülerinnen in beruflicher Ausbildung? Lassen sich Ihre persönlichen Ziele mit der Ausbildung erreichen?

Comments are closed.